Wilkommen am Voitlhof

Unterhalb des Wallbergs, nur einen Kilometer vom Rottacher Ortszentrum entfernt, im Ortsteil Hagrain-Wolfsgrub, liegt ein mittlerweile doch recht bekanntes Ausflugsziel, der „Voitlhof zum Zotzn“. Dieser wunderbar und liebevoll restaurierte Hof, steht erst seit 2016 an diesem Platzerl. Seine ehemalige Heimat liegt im knapp 60 km entfernten Brixlegg/Tirol. Wie gibt es so etwas, fragen Sie sich!?

Die Familie Bogner hat sich 2015 zu einem Schritt entschlossen, den der Erhalt des Voitl Anwesens gesichert und gleichzeitig der Hutmacherei Wiesner und dem Gasthaus Weinstube Zotzn, ein neues Zuhause gegeben hat.

Aus dem alten Bauernanwesen, von Anno 1532, sollte in relativ kurzer Zeit ein Wirtshaus in Rottach entstehen, dass nicht nur den Erhalt des Anwesens im Vordergrund stehen hatte, sondern die Wirtshauskultur in Rottach-Egern erhalten und das ganze „Gsotthaber“ Areal wiederbeleben sollte.

In nur neun Monaten wurde der Hof in Tirol, Stück für Stück, abgetragen und in Rottach-Egern wieder schlüsselfertig aufgestellt. Möglichst im Originalzustand und trotzdem nach dem neuesten Stand der Technik und Bauweise, sollte der Hof so stehen, als ob er immer schon hier gestanden hat. Wer dies nicht weiß, wird es auch nicht merken.

Hier ein kleiner Einblick in den Ab- und Wiederaufbau unseres „Voitlhofes“

Im Voitlhof zum Zotzn und Umgebung ist fast für jeden etwas zu finden, ob Familien, Reisegruppen, einkaufslustige Trachtler, Sommer-  Wintergäste und Sportler, Geschichtshungrige, Kaffee- und Kuchengenießer, Sonnenanbeter oder Stüberlhocker die gute Hausmannskost genießen wollen.

Mit etwas Glück erleben und hören Sie auch mal ein paar Wirtshausmusikanten, das bleibt aber dem Zufall überlassen. Auf jeden Fall rentiert sich ein Besuch im Voitlhof zum Zotzn!